SICHTBAR WERDEN

Sichtbar werden

"Armut ist mehr als ein finanzieller Mangel. Armut ist die Kombination vieler Mängel über eine lange Zeit, die sich viellchet einmal aus finanziellen Mängeln entwickelt haben. Um wirklich über Armut zu sprechen, muss man sich bewusst machen, dass sie verschiedene Dimensionen hat, die einer genauen Betrachtung bedürfen." (S. 115)

WOHNEN

Wohnen

Wohnen ist ein Grundbedürfnis. Es steht für Sicherheit und ist ein wichtiger Rückzugsort. Eine Wohnung ist eine wichtige Voraussetzung für die Teilhabe an der Gesellschaft. Eine Meldeadresse ist unabdingbar  für die Arbeitssuche, aber auch für die Wahrung rechtlicher Ansprüche.

KINDERARMUT

Kinderarmut

2017 waren in Salzburg 22% der Kinder bis 19 Jahre armutsgefährdet. Das sind 24.000 betroffene Kinder und Jugendliche. Je jünger die Kinder sind, desto höher ist die Armutsgefährdung für die jeweilige Familie - nicht zuletzt wegen Einkommenseinbußen aufgrund von Betreuungspflichten. 

MINDESTSICHERUNG

Mindestsicherung

Die Bedarfsorientierte Mindestsicherung (BMS) ist ein wichtiger Teil des sozialen Netzes in Österreich. Sie ist das unterste Auffangnetz notleidender Menschen und soll Menschen helfen, die keine andere Möglichkeit haben, ihren Lebensunterhalt zu sichern. 

GESUNDHEIT

Gesundheit

In der Gesundheitspolitik wird zu wenig Augenmerk auf die sozialen Lebensbedingungen gelegt. Zugang, Inanspruchnahme und Qualität der Gesundheitsdienste müssen unabhängig von Einkommen und sozialem Status gewährleistet werden. In gesundheitspolitischen Diskussionen spielt die Ungleichheit eine geringe Rolle.

ARBEIT

Arbeit

Erwerbsarbeit gilt als einer der wichtigsten Schutzfaktoren vor Armut. So zumindest lautet die gängige Argumentation, dass Berufstätige durch ihr erarbeitetes Einkommen vor Armut und sozialer Ausgrenzung geschützt seien. Ein Grundsatz, der immer mehr an Aktualität verliert ...